Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

FAQ - Fragen über Fragen

Köln, den 16.09.2021

FAQ 2021

 

Generelle Fragen

Test - Test - Test

Wer wird getestet?

Alle in der Schule: Kinder und Personal

Wer testet?

Die Kinder testen sich mit dem Lolli-Test selbst. Sie bekommen ein Teststäbchen, das sie nach dem Test in eine Poolbox stecken.

Wie wird getestet?

Die Kinder führen den Testtupfer in den Mund und warten eine halbe Minute, damit der Tupfer genügend Speichel aufsaugt.

Was für eine Art Test ist das?

Der Lolli-Test gehört zu den relativ sicheren PCR-Tests.

Wo wird getestet?

Getestet wird im Klassenraum.

Wann wird getestet?

Die Kinder sind zu zwei Tests pro Woche verpflichtet. Die Tests werden in Stufe 1 und 2 immer Montag und Mittwoch, in Stufe 3 und 4 immer Dienstag und Donnerstag in der 1. Stunde durchgeführt.

Wann ist das Ergebnis bekannt?

Die Ergebnisse werden vom Labor in der folgenden Nacht auf das Handy der Schulleitung übertragen.

Was passiert, wenn der Test ein positives Ergebnis zeigt?

Die Schulleiterin informiert die betroffene Klassenlehrerin morgens um 6.00 Uhr. Diese informiert sofort die Eltern. An dem Tag darf die Klasse nicht zur Schule kommen. Die Eltern lassen das Kind zuhause mit dem Einzelröhrchen einen Einzeltest machen. Bis 08.30 Uhr muss dieses Röhrchen zur Schule gebracht werden. Dann müssen alle Kinder dieser Klasse von der Klassenlehrerin in eine Datenbank des Labors eingetragen werden. Ganz wichtig dabei ist, dass eine aktuelle Handynummer der Eltern eingegeben wird. Das Ergebnis teilt das Labor den Eltern schnellstmöglich mit.

In Quarantäne müssen nur das positiv getestete Kind und die Kinder, die beim Essen (also länger als 10 Minuten ohne Mund-Nase-Bedeckung) neben dem positiv getesteten Kind gesessen haben.

Das positiv getestete Kind bleibt in jedem Fall für zwei Wochen in Quarantäne – dazu kommt eine Info des Gesundheitsamtes.

Die Kontaktkinder können nach fünf Tagen durch einen PCR-Test in der

Praxis der Kinderärztin/des Kinderarztes frei getestet werden. Dazu schickt da Gesundheitsamt einen Gutschein.

Und wenn das Kind sich weigert?

Wer sich nicht in der Schule testen lässt, darf nicht am Unterricht teilnehmen und bleibt im Distanzlernen. Bitte bedenken Sie, dass dies eine hohe Belastung für alle Beteiligten darstellt.

   

 

Wenn Sie Ihre Fragen einreichen, erweitere ich den FAQ gerne!