Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Willkommen in der Johannesschule!

 

(Stand 18.01.2021)

Lockdown!

 

Notbetreuung voll!

Sollten Sie Ihr Kind auch zuhause betreuen können, schicken Sie es nicht in die Schule!

 

Raumverteilung Notbetreuung 11.01. bis 29.01.21

 

Klasse

Raum

Klassenraum

Betreuungspersonen

1a

B008

Erdmännchen

Vivier/Heite

1b

B008

Erdmännchen

Vivier/Heite

1c

A002

Adler

Yilmaz/Theisen

1d

A004

Löwen

Schmid

2a

A004

Löwen

Schmid

2b

A102

Elche

Abel/Maier

2c

A002

Adler

Yilmaz/Theisen

2d

A002

Adler

Yilmaz/Theisen

3a

A102

Elche

Abel/Maier

3b

A102

Elche

Abel/Maier

3c

A105

Eichhörnchen

Mandic/Maier

3d

A105

Eichhörnchen

Mandic/Maier

4a

B110

Pinguine

Pabst/Breidenstein

4b

B110

Pinguine

Pabst/Breidenstein

4c

B110

Pinguine

Pabst/Breidenstein

4d

B110

Pinguine

Pabst/Breidenstein

SEK

A107

Regenbogen

Bär/König

 

 

Die Notbetreuung findet seit einer Woche statt. Inzwischen wird sie von sehr vielen Kindern genutzt.

Morgens startet die OGS mit der Frühbetreuung.

Bitte beachten Sie, dass die Kinder zwischen 8.00 und 12.00 Uhr zwar teilweise auch von Lehrkräften beaufsichtigt werden, aber die Klassenlehrerinnen meist von Zuhause aus den Unterricht organisieren und den Kontakt zu Ihnen halten.

In der Schule geben wir den Kindern die Gelegenheit zur Bearbeitung von Aufgaben. Die Materialien müssen Sie ihnen mitgeben. Bedingt durch die hohe Anzahl Kinder und die Mischung der Gruppen, ist eine zuverlässige Korrektur selten möglich.

 

Wir hoffen sehr, dass dieser erneute schmerzliche Einschnitt in unseren Schulalltag den gewünschten Erfolg einer Verminderung der Infektionszahlen bringt. Bitte versuchen Sie, die Kinder zum Lernen anzuhalten und sie zuversichtlich und fröhlich zu halten.

Bleiben Sie weiter gesund!

 

 

Was weiterhin gilt...

Corona - wenn ein Quarantänefall eintrifft:

 

Die betroffenen Kinder (wie auch das Personal) dürfen zwei Wochen lang nicht die Wohnung verlassen. Sie bearbeiten schulische Aufgaben zuhause. Die Kolleginnen erteilen den Kindern per Mail, Telefon oder Zoom-Konferenz Unterricht. Dieser Distanzunterricht wird seit den Sommerferien wie regulärer Unterricht bewertet, die Ergebnisse kommen also auch aufs Zeugnis.

Ganz wichtig ist, dass alle Kinder in Quarantäne – egal, ob sie in der Schule Kontaktperson waren oder ob sie in der Familie/bei Freunden als Kontaktperson einer positiv getesteten Person sind: Sie dürfen die Schule bis zum Ende der Quarantäne natürlich nicht betreten! Sie dürfen überhaupt nicht die Wohnung verlassen!

Wenn ein Geschwisterkind durch einen Kontakt in einer Kita oder in einer anderen Einrichtung als Kontaktperson in Quarantäne geht, besteht die Schulpflicht für Ihr Kind weiter. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall nach. Die Teilnahme an der OGS Betreuung gilt wie im November weiter.

Seien Sie bitte jederzeit auf eine Quarantäne vorbereitet. Wenn Sie keinen Drucker zu Hause haben, versuchen Sie einen zu kaufen oder auszuleihen. Er muss von Ihrem PC/Laptop/Tablet oder Smartphone bedient werden können. Wenn Sie Materialien aus der Schule benötigen, informieren Sie bitte die Klassenlehrerin. Wir legen die Hefte dann im Flur auf einen Tisch.

Damit diese Fälle gering bleiben, bitten wir Sie dringend, den Kindern gut sitzende Masken zu kaufen und mit ihnen das korrekte Tragen der Alltagsmasken zu üben. Je jünger die Kinder sind, desto schwerer fällt es ihnen. Und je besser die Kinder ihre Umgebung schützen, desto geringer ist das Risiko, andere anzustecken bzw. desto eher kann der Kreis der Menschen klein gehalten werden, die im Zweifelsfall in Quarantäne gehen müssen.

 

Wichtig bleibt:

 

 Um das Risiko einer Ansteckung zu minimieren, werden wir folgende (vorgegebene bzw. empfohlene) Maßnahmen bis zu den Weihnachtsferien (Start s.o.) beibehalten:

Mund-Nase-Schutz:

Die Kinder kommen mit Mund-Nase-Schutz zur Schule und dürfen ihn am Platz in der Klasse sowie im Sportunterricht und in den OGS-Gruppen abnehmen.

Lehrkräfte dürfen den Mund-Nase-Schutz im Unterricht bei einem Abstand von 1.5 Metern zur Klasse abnehmen.

Hygiene:

Die Kinder waschen beim Betreten der Klasse die Hände. Da viele Kinder sich an den Desinfektionsmittelspendern die Hände desinfizieren, geben Sie den Kindern möglichst Handcreme mit.

Sie dürfen leider keine mitgebrachten Nahrungsmittel und keine Gegenstände teilen. Bitte sorgen Sie unbedingt dafür, dass Ihr Kind genügend zu Essen mitbringt und auch alle für den Unterricht notwendigen Gegenstände mitbringt.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind sich möglichst selten ins Gesicht fasst. Wenn es hustet oder niest, muss es die Armbeuge vor das Gesicht halten – nicht die Hand!

Abstand:

Um die Kinder während der Pausen zu trennen, bleibt es bei der Schulhofregelung: Kinder der 1. und 4. Klassen gehen auf den Salamanderschulhof. Kinder der Klassen 2 und 3 nutzen nur den Blumenschulhof. Ob Kuscheln oder Rangeln – derzeit ist beides nicht gestattet. Die Kinder müssen in der Schule Abstand halten.

Lüften:

In der Schule wie in allen anderen Gebäuden soll durch stetiges Lüften die Ansteckungsgefahr reduziert werden. Bis zu den Herbstferien war das wetterbedingt kein Problem. Da wir weiterhin vor dem Unterricht und mindestens nach jeder Stunde lüften, müssen die Kinder mit warmer Kleidung in die Schule kommen.

Auch während des Unterrichts werden die Klassentüren geöffnet. Die Kinder werden sich daher an eine ruhige Arbeitsweise gewöhnen müssen. Bitte sorgen Sie am Nachmittag für den nötigen Ausgleich – viel Toben draußen!

Betreten des Schulgebäudes:

Weiterhin darf das gesamte Schulgelände nur von den Kindern, den an der Schule Beschäftigten sowie unmittelbar für das Gebäude notwendige Personen betreten werden. Nur für die Anmeldung dürfen Eltern der zukünftigen Erstklässler das Gebäude (Aula) betreten.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Stadt Köln:

https://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/gesundheit/infektionsschutz/corona-virus/corona-fall-der-schule-mir-wurde-mitgeteilt-dass-mein-kind-quarantaene-muss

 

Bitte unterstützen Sie unsere schulischen Bemühungen durch kluges und besonnenes Verhalten im privaten und familiären Umfeld. Vermitteln Sie den Kindern, dass die schulischen Maßnahmen nicht diskutiert werden können.

Wir hoffen sehr, dass diese Maßnahmen uns alle gesund bleiben lassen.

 

Elternpflegschaft:

In der ersten Sitzung der Schulpflegschaft wurden vier neue Vorsitzende gewählt: Ihre neuen Ansprechpartnerinnen heißen Nicole Ademes, Yvonne Schilling, Denise Weyhenmeyer, und Anja Böckling. Unterstützt werden sie durch alle anderen Mitglieder der Schulpflegschaft. Wir freuen uns auf eine rege Zusammenarbeit.

Erste Veranstaltungen unter Hygienebedingungen konnten wir abhalten: Es gab eine kurze Elterninformation für die Eltern, deren Kinder im Sommer eingeschult werden und die unsere Schule noch nicht kennen. Für diese Veranstaltung hatte die Klasse 4b mit Frau Bücker ein achtminütiges Video gedreht, das auf der Startseite unserer Homepage läuft.

 

 

Leider nicht erlaubt an unserer Schule: Handys und Smartwatches. Sie müssen zuhause bleiben.

 

Bleibt gesund - haltet Abstand!!!

 

 

Über schulische Neuigkeiten informieren wir Sie weiterhin an dieser Stelle.

 

 

 

Engel

Die Kinder der Klasse 4b haben einen Videofilm über unsere Schule fertiggestellt. Nach den Sommerferien haben sie mit ihrer Klassenlehrerin Frau Bücker den Film geplant, Szenen ausgedacht, Storyboards gezeichnet, Texte geschrieben, überarbeitet, am PC getippt und auswendig gelernt. Einen Tag lang hat Herr Jean-Marc Lehmann die Kinder beraten, wie man mit dem Tablet Videoszenen aufnimmt. Anschließend hat er aus vier Stunden Filmmaterial achteinhalb Minuten Video geschnitten. Die Kinder sind sehr stolz auf ihren selbst produzierten Schulfilm!

 

Videoprojekt_4b_4