Neue Medien

Unser Medienraum ist mit 14 internettauglichen PCs ausgerüstet. Das hat den Vorteil, dass ganze Klassen an den PCs arbeiten können (Partnerarbeit). Weiterhin werden die Computer intensiv von Fördergruppen genutzt. In allen Klassenräumen befinden sich ebenfalls 1-2 internettaugliche PCs, die auf eine Vielzahl von Lernprogrammen (Blitzrechnen, Lernwerkstatt, Schreiblabor, u.a.) zurückgreifen können. Der schuleigene mobile Beamer wird verstärkt zur Präsentation oder Veranschaulichung genutzt. Der im Medienraum installierte Beamer ermöglicht viele Projekte, die –auch im Rahmen des Leseclubs- Kindern aus bildungsfernen Familien neue Zugänge zu Literatur ermöglichen. Auch für die gemeinsame Aufarbeitung von Kindernachrichten und aktuellen Themen können kurze Sendungen mit dem Beamer für alle Kinder abgespielt werden. Die Dokumentenkamera wird besonders für den Sachunterricht zur Präsentation von kleinen Objekten oder Illustrationen aus Büchern genutzt, aber auch für Mathekonferenzen zur Veranschaulichung von verschiedenen Lösungswegen und zur Präsentation von Arbeitsergebnissen jeder Art. Für die Umsetzung von Musikprojekten, im Sportunterricht für Tanzprojekte, im Religionsunterricht für Meditationen oder Phantasiereisen oder für die Entwicklung von Hörspielen werden gezielt die Bluetooth-Boxen eingesetzt. Die Anybook-Reader werden zur Sprachförderung in Kleingruppen eingesetzt und ermöglichen Kindern, beliebte Bücher neu (in anderen Sprachen) zu besprechen. Die Headsets finden besonders in Fördergruppen im DaZ-Unterricht Anwendung, da Kinder mit geringen Deutschkenntnissen sich unbekannte Wörter und Redewendungen vorsprechen lassen können und diese im Anschluss nachsprechen können. Bei Lernapps (zum Beispiel der „Anton-App“) werden sie ebenfalls genutzt.

Im Rahmen eines Wettbewerbs haben wir im letzten Jahr Lego-Mindstorms-Kisten erhalten. Seitdem bieten wir eine AG an, bei der Kinder das Programmieren von Robotern lernen. Im Februar 2019 hat diese Gruppe auch an einem Wettbewerb teilgenommen.

Wir entwickeln und fördern die Medienkompetenz unserer Schüler*innen in folgenden Bereichen:

  • Grundkenntnisse (Einschalten, Herunterfahren, Kennenlernen und Verwenden von Fachbegriffen wie Computer, Bildschirm, Tastatur, Maus, ggf. Cursor, Dokument, Ordner, Kennwort)
  • verantwortwungsvoller Umgang mit Medien, insbesondere dem Internet
  • Programme finden und öffnen
  • Textverarbeitung (Texte schreiben und gestalten,speichern, öffnen, ändern)
  • Internetrecherche – meist in Partnerarbeit (Kooperation) z.B. über Blinde Kuh, auch Google
  • Üben mit Lernprogrammen (z.B. Antolin, Anton-App, Lernwerkstatt-Mühlacker)
  • Einsatz von Software zu Unterrichtswerken
  • LEGO-Mindstorms AG (Programmieren von Robotern)